AERMAX Geschäftsführer Max Wörner im SWR-Porträt

"Der Industriekletterer - Mit der Gefahr am Seil"

Vertonen des SWR-Beitrags im Tonstudio
AERMAX Geschäftsführer Max Wörner im SWR-Interview

SWR, "Mensch Leute", 15. Januar 2018 um 18.15Uhr

Nach 6 ausgefüllten Drehtagen ist es am 15. Januar um 18.15 Uhr soweit: in der Sendung "Mensch Leute" porträtiert der SWR unseren Geschäftsführer Max Wörner. Der Sender begleitet ihn bei seinen Einsätzen auf Strommasten, bei Montagearbeiten an der Hochmoselbrücke bis hin zu einem unserer spannendsten, diesjährigen Projekte im Europa-Park.

Neben einem ausführlichen Einblick in den Berufsalltag eines Höhenarbeiters, wird auch die Privatperson hinter dem Industriekletterer beleuchtet. Wer also mehr über AERMAX, unsere Wurzeln und unsere Philosophie erfahren möchte, sollte die Sendung am 15. Januar nicht verpassen.

Wir bedanken uns ganz herzlich für die tolle Zusammenarbeit mit dem SWR, sowie insbesondere mit der Produktionsfirma Moving Picturez.

Vorankündigung des SWR:

"Den Sicherungshaken kontrolliert, den Helm auf richtigen Sitz geprüft, die Handschuhe zurechtgerückt. Max Wörner ist startklar und klettert den Strommasten auf schmalen Stufen in die Höhe. Mit den Händen hält er sich an Querstangen fest, oben an Haken, die aus dem Stahl hängen. Schritt für Schritt geht er nach oben, 40 Meter insgesamt bis zu den Kabeln mit 200.000 Volt. Eine falsche Bewegung, dann hängt der 28-Jährige nur noch an einem Seil.

Sein Beruf ist gefährlich. Doch Max Wörner liebt das Risiko und hat sein Hobby zum Beruf gemacht. Der Schwabe ist ein Industriekletterer - bei unterschiedlichen Einsätzen stets in schwindelnder Höhe unterwegs. "Ich hoffe natürlich immer, dass alles glatt läuft. Man darf den Respekt vor der Höhe nicht verlieren." Während andere im November lieber im warmen Büro arbeiten, ist sein Arbeitsplatz in kaltluftiger Höhe. In der Achterbahn des Europaparks muss er mit seinen Kollegen vor der Wintersaison in 45 Metern Höhe die Kuppel öffnen, damit die alte Achterbahn entfernt und eine neue eingebaut werden kann. Für den Berufskletterer keine leichte Aufgabe. "Wir müssen dabei genau auf die Statik aufpassen, die offene Kugel muss durch ein Gerüst gestützt werden, damit nicht alles in sich zusammen stürzt."

Die Höhe ist sein Alltag. Schon immer wollte Max Wörner hoch hinaus, ob privat in der Kletterwand oder in den Bergen. Der heutige Industriekletterer litt früher unter Höhenangst. "Ich hatte als Kind im Skilift immer große Angst, rauszupurzeln." Der Film begleitet den Industriekletterer bei seinen Einsätzen auf Strommasten, auf der Großbaustelle Moselbrücke und bei seiner größten Herausforderung, der Öffnung der riesigen Achterbahnkuppel."

Zurück

AERMAX Industriekletterer bei Arbeiten an der Eurosat Kugel im Europa-Park
Unsere Industriekletterer bei Arbeiten an der Eurosat Kugel im Europa-Park

In einer neuen Reportage berichtet das SWR Fernsehen am 2. August um 21.00 Uhr über unseren Geschäftsführer Max Wörner. Der Sender filmte uns 2017 und 2018 bei verschiedenen spektakulären Einsätzen.

Logo SWR

Nach 6 ausgefüllten Drehtagen ist es am 15. Januar um 18.15 Uhr soweit: in der Sendung "Mensch Leute" porträtiert der SWR unseren Geschäftsführer Max Wörner. Der Sender begleitet ihn auf Strommasten, bei Montagearbeiten an der Hochmoselbrücke bis hin zu einem unserer spannendsten, diesjährigen Projekte im Europa-Park.

Der SWR filmt die spektakulären Montagearbeiten an der Hochmoselbrücke
Der SWR filmt die spektakulären Montagearbeiten an der Hochmoselbrücke

3,5 Tonnen Stahl und 1500 Einzelteile verbauten unsere Industriekletterer beim Einsatz an der Hochmoselbrücke - und das in weniger als einer Woche. Für die Wayss & Freytag AG montierten wir in 50m tiefen Sicherungsschächten Wartungseinrichtungen der BI-WAT GmbH. Mit dabei war der SWR, der unsere Montagearbeiten an diesem spektakulären Schauplatz mit Kameras begleitete.

12-jähriger Lukas als Höhenarbeiter bei AERMAX an Fassade hängend
Geht auch : Höhenarbeit + soziales Engagement

Über die Anfrage von Schüler Lukas aus München haben wir uns ganz besonders gefreut: Er möchte uns im Rahmen des „Sozialen Tages“ seiner Schule in unserer Arbeit unterstützen. Seinen erarbeiteten Lohn spendet der 12-jährige für soziale Projekte.

Max Wörner beim Sportklettern in einer Kletterhalle
Max Wörner: Vom Sport- zum Industrieklettern

In der Rubrik "Sport's my life" erzählt der Sportblog Vifify Your Day, wie unser Gründer und Geschäftsführer zum Industrieklettern kam. Eine Geschichte darüber, was Klettern für uns bedeutet: Leistungssport, Lifestyle und Beruf.

Zum Seitenanfang