Max Wörner: Hochklettern auf der Karriereleiter

In der Rubrik "Sport's my life" erzählt der Sportblog Vifify Your Day, wie unser Gründer und Geschäftsführer zum Industrieklettern kam. Eine Geschichte darüber, was Klettern für uns bedeutet: Leistungssport, Lifestyle und Beruf.

Max Wörner beim Sportklettern in einer Kletterhalle
Max Wörner: Vom Sport- zum Industrieklettern

"Im jungen Alter von sieben Jahren kam Max Wörner durch Zufall zum Klettersport. Was als Familienausflug begann, wurde schnell zu einer leistungsorientierten Passion. Heute ist er Unternehmer und verdient sein Geld über den Dächern der deutschen Stadt Stuttgart.

Fußgänger bleiben stehen und beobachten gebannt die Arbeiter, die hoch über ihren Köpfen an der Fassade hängen. Beinahe jeder stellt sich in dem Moment die Frage, weshalb jemand wohl einen Beruf in diesen Höhenlagen wählt. Als einer von etwa 15.000 Industriekletterern weltweit sorgt der ehemals erfolgreiche Nationalteam-Kletterer dafür, dass schwer zugängliche Fassaden, Dächer oder andere hochgelegene Anlagen mittels Seiltechnik erreichbar werden. Die Faszination der Beobachter bekommt er dabei kaum mit, denn Arbeiten in luftigen Höhen erfordern ein hohes Maß an Konzentration. Trotz der Routine der Industriekletterer, ist doch immer eine Grundanspannung vorhanden, immerhin steht die Sicherheit der Kletterer täglich auf dem Spiel."

Weiterlesen auf Vivfy Your Day

Zurück

Was sind die wichtigsten Grundlagen für sicheres Arbeiten in absturzgefährdeten Bereichen? Unsere Geschäftsführer Max Wörner und Timo Preußler geben dem Fachmagazin Bausicherheit Antwort.

Bauarbeiter in großer Höhe auf Baugerüst, gesichert durch PSA gegen Absturz

Nicht nur Industriekletterer, sondern auch Industrie- und Handwerksbetriebe oder Bauunternehmen müssen sich im Arbeitsalltag mit den Risiken auseinandersetzen, die das Arbeiten in absturzgefährdeten Bereichen mit sich bringt. Wir beraten Sie umfassend in der richtigen Wahl Ihrer Absturzsicherung und bieten für jeden Einsatzbereich den richtigen Schutz.

Eine Produktwelt von Höhenarbeitern für Höhenarbeiter. Sicherheit und langlebige Qualität, bewährte Marken und persönlicher Service. Alle Produkte wurden von uns selbst im Einsatz getestet, Du bekommst also echte Erfahrungswerte und praktische Lösungen.

AERMAX Industriekletterer bei Arbeiten an der Eurosat Kugel im Europa-Park
Unsere Industriekletterer bei Arbeiten an der Eurosat Kugel im Europa-Park

In einer neuen Reportage berichtet das SWR Fernsehen am 2. August um 21.00 Uhr über unseren Geschäftsführer Max Wörner. Der Sender filmte uns 2017 und 2018 bei verschiedenen spektakulären Einsätzen.

Logo SWR

Nach 6 ausgefüllten Drehtagen ist es am 15. Januar um 18.15 Uhr soweit: in der Sendung "Mensch Leute" porträtiert der SWR unseren Geschäftsführer Max Wörner. Der Sender begleitet ihn auf Strommasten, bei Montagearbeiten an der Hochmoselbrücke bis hin zu einem unserer spannendsten, diesjährigen Projekte im Europa-Park.

Der SWR filmt die spektakulären Montagearbeiten an der Hochmoselbrücke
Der SWR filmt die spektakulären Montagearbeiten an der Hochmoselbrücke

3,5 Tonnen Stahl und 1500 Einzelteile verbauten unsere Industriekletterer beim Einsatz an der Hochmoselbrücke - und das in weniger als einer Woche. Für die Wayss & Freytag AG montierten wir in 50m tiefen Sicherungsschächten Wartungseinrichtungen der BI-WAT GmbH. Mit dabei war der SWR, der unsere Montagearbeiten an diesem spektakulären Schauplatz mit Kameras begleitete.

12-jähriger Lukas als Höhenarbeiter bei AERMAX an Fassade hängend
Geht auch : Höhenarbeit + soziales Engagement

Über die Anfrage von Schüler Lukas aus München haben wir uns ganz besonders gefreut: Er möchte uns im Rahmen des „Sozialen Tages“ seiner Schule in unserer Arbeit unterstützen. Seinen erarbeiteten Lohn spendet der 12-jährige für soziale Projekte.

Max Wörner beim Sportklettern in einer Kletterhalle
Max Wörner: Vom Sport- zum Industrieklettern

In der Rubrik "Sport's my life" erzählt der Sportblog Vifify Your Day, wie unser Gründer und Geschäftsführer zum Industrieklettern kam. Eine Geschichte darüber, was Klettern für uns bedeutet: Leistungssport, Lifestyle und Beruf.

Zum Seitenanfang