Photovoltaikanlagen

Montage, Wartung & Reinigung von Solaranlagen

Schon wieder eine Nachzahlung auf der Stromrechnung? Dann sollten Sie sich vielleicht die Anschaffung einer Photovoltaikanlage überlegen. Solarenergie ist nicht nur viel günstiger als der Strom aus der Steckdose, sondern obendrauf noch sauber und umweltfreundlich.

Wir bei AERMAX arbeiten als Komplettanbieter im Bereich Solarenergie. Wir unterstützen Sie in der Planung Ihrer Photovoltaikanlage, informieren Sie über Förderungsmöglichkeiten, montieren Ihre Sonnenkollektoren und kümmern uns anschließend um die regelmäßige Reinigung und Wartung der Solaranlage.

Montage einer Photovoltaikanlage durch zwei Höhenarbeiter auf einem Flachdach

Die Montage mit unseren Industriekletterern ist schnell und unkompliziert, da sie auf jedem Dach und in jeder Höhe durchgeführt werden kann. Ob Flachdach, Satteldach oder Pultdach, das Dach eines Einfamilienhauses oder das eines Schuppens – in der Regel gibt es an allen Dachformen Möglichkeiten, eine Solaranlage zu montieren.

Wir bieten verschiedene Montagesysteme für Ihre Solaranlage an:

Standard Hausdach

Auf normalen Hausdächern mit Ziegeleindeckung kommen meistens Aufdach-Montagesysteme zum Einsatz. Die Solarmodule werden mit Hilfe von Dachhaken am Dach fixiert. Für die Montage durch unsere ausgebildeten Höhenarbeiter ist dabei kein Gerüst nötig.

Indach-System

Bei Indach-Systemen ist das Solarzellenmodul in die Dachoberfläche integriert. Durch die verbesserte Optik wird auch diese Montageart häufig auf neueren Privatgebäuden angewendet.

Flachdach

Flachdach-Montagesysteme stellen die Photovoltaikmodule in einem Winkel zwischen 10 und 20 Grad auf. Die Module haben entweder eine Süd- oder Ost-West-Ausrichtung.

Die Montage erfolgt durch unsere zertifizierten und ausgebildeten Höhenarbeiter nach PSAgA. Für die Montage der Photovoltaikanlage mit unseren Industriekletterern ist kein Gerüst nötig.

Freiland

Freiland-Montagesysteme sind für die Befestigung von Photovoltaikmodulen am Boden geeignet.

Kosten einer Photovoltaikanlage

Solaranlage aus der Nähe fotografiert, im Hintergrund Wolken und Bäume
Solaranlage für grünen Strom

Der Preis für eine Photovoltaikanlage ist natürlich in erster Linie abhängig von ihrer Größe.

Er setzt sich zusammen aus den Kosten für die Solarmodule, das Montagesystem und die Elektrik – dazu zählen Wechselrichter, Bezugszähler, Einspeisezähler, Ertragszähler sowie die Verkabelung.

Zusätzlich müssen Sie mit Installationskosten für die Montage der Photovoltaikanlage sowie mit überschaubaren Kosten für Serviceleistungen, wie zum Beispiel die Anmeldung bei der Bundesnetzagentur etc., rechnen.

Weitere Kosten können im Einzelfall auf Sie zukommen, falls z.B. der Neigungswinkel Ihres Daches nicht optimal ist, die Dachlast verstärkt werden muss oder besondere Elektroarbeiten zur Installation durchgeführt werden müssen.

Um die anfallenden Kosten für Sie detailliert berechnen zu können, schreiben Sie uns einfach über das Kontaktformular Ihre Wünsche und Pläne. Wir kümmern uns gerne auch um Ihre Finanzplanung und beraten Sie umfassend in allen Punkten, die es bei der Anschaffung einer Solaranlage zu beachten gibt.

Finanzierung Ihrer Photovoltaikanlage

Anbieter von Photovoltaikkrediten sind z.B. die Kreditanstalt für Wiederaufbau, die Umweltbank und die Schwäbisch-Hall. Aber auch regionale Sparkassen und Bausparkassen bieten inzwischen Solarkredite an.

Aufgrund der Fülle an Angeboten und wechselnden Konditionen sollten Sie sich im Hinblick auf die Kosten einer Solaranlage umfassend beraten lassen.

Bitte bedenken Sie: Die auf Solaranlagen anfallende Mehrwertsteuer ist bei fast allen Kreditinstituten nicht durch einen Solarkredit abgedeckt. Die Kreditsumme bezieht sich lediglich auf die Kosten der Photovoltaikanlage (Nettoinvestitionskosten) exklusive Montagekosten. Sie sollten daher ca. 20 % mehr an Kapital einplanen.

Wir arbeiten im Bereich Solarenergie mit verschiedenen Banken zusammen und können Ihnen diesbezüglich gerne Tipps zur Finanzierung geben.

Große Photovoltaikanlage mit Blick auf blauen Himmel fotografiert

Reinigung von Solaranlagen

Photovoltaikanlagen sind 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr der Witterung ausgesetzt. Vogelkot, Laub und Nadeln von Bäumen, Luftverschmutzung und Pollenflug setzen Ihrer Anlage nach Jahren im Betrieb obendrauf ordentlich zu.

Je nach Standort der Anlage (besonders aber, wenn viele Vögel und Bäume in der direkten Umgebung zu finden sind), sollte Ihre Photovoltaikanlage daher in einem Intervall von 2-5 Jahren gereinigt werden, um weiterhin volle Leistung zu bringen. Dafür brauchen Sie mit uns weder Gerüst noch Hebebühne. Wir sind als Industriekletterer auf den Dächern zuhause und reinigen Ihre Solaranlage ganz unkompliziert direkt am Seil.

Nähere Informationen zum Thema Reinigung finden Sie auch hier auf unserer Homepage.

Taubenabwehr für Photovoltaikanlagen

Zum Schutz Ihrer Photovoltaikanlage bieten wir auch die Installation von Taubenabwehr an. Der Taubenschutz verhindert die Verschmutzung der Solarmodule und ein Nisten der Vögel unter den Zellen.

Informieren Sie sich hier über die Taubenabwehr für Ihre Photovoltaikanlage!

Häufige Fragen zum Thema Solaranlagen

Wie funktioniert eine Photovoltaikanlage?

Wie der Name schon sagt, generieren Solaranlagen Strom durch die Sonne. Die Grundlage jeder Photovoltaikanlage bilden die Photovoltaikmodule, welche das Sonnenlicht in Strom umwandeln.

Die Module werden mithilfe eines Montagesystems am Dach befestigt. Solarkabel transportieren den erzeugten Strom weiter ins Haus. Ein Wechselrichter wandelt den erzeugten Gleichstrom in netztauglichen Wechselstrom um.

Viele Anlagen verfügen außerdem über einen zusätzlichen Einspeisezähler, der die ins Netz eingespeiste Strommenge erfasst.

Bei Bedarf kann eine Photovoltaikanlage auch mit einem Stromspeicher kombiniert werden. Dieser speichert überschüssigen Solarstrom und stellt ihn – wenn die Anlage weniger Strom produziert, als für den Eigenbedarf nötig – für andere Nutzer zur Verfügung.

Rechnet sich eine Solaranlage überhaupt?

Die Wirtschaftlichkeit einer Photovoltaikanlage hängt von vielen Faktoren, wie z.B. Standort, Größe und Ausrichtung, ab. Wir beraten Sie gerne schon bei der Planung Ihres Solaranlagen-Projekts.

Schicken Sie uns hierfür einfach ein paar Eckdaten – so können wir die wirtschaftlich beste Lösung für Sie finden und Ihnen genauere Informationen zur Effizienz einer Photovoltaikanlage für den geplanten Standort geben.

Wie hoch sind die Anschaffungskosten für eine Photovoltaikanlage?

Je nach Größe der Anlage können die Anschaffungskosten stark variieren. Im Schnitt liegen die Kosten bei ca. 1.500 € pro kWp inkl. Montage. Anlagen für Einfamilienhäuser liegen im Schnitt zwischen 8.000 € und 20.000 €.

Welche Förderprogramme gibt es für Solaranlagen?

Es gibt im Bereich der Photovoltaikanlagen natürlich eine ganze Reihe an Förderprogrammen. Schauen Sie am besten mal hier vorbei und verschaffen sich einen Überblick.

Wie kann ich mit der Einspeisevergütung Geld verdienen?

Seit dem 1. Mai 2017 bekommt man eine Einspeisevergütung von 12,27 Cent pro Kilowattstunde. Je nach Größe Ihrer Anlage können Sie dementsprechend Geld verdienen. Dazu kommt, dass der eigens produzierte Strom vom Dach nur ca. die Hälfte des Stroms aus der Steckdose kostet. Sie sparen also auf jeden Fall an Ihrer Stromrechnung.

Rufen Sie uns an!

+49 621-429 61 141

Wir erstellen Ihnen ein kostenloses Angebot.

Kontakt

Zum Seitenanfang